Die Geschichte der T28 Trojan

Die T28 Trojan wurde von 1946 bis 1952 in den USA gefertigt. Wie auch die anderen T28 Trojan Flugzeuge wurde unsere ausschließlich als militärisches Trainingsflugzeug verwendet.

Unsere Trojan ist eine Trojan T28A, erbaut 1949, die kontinuierlich an die neueren Versionen angepasst wurde. So erhielt sie in den 50er Jahren einen drei- anstatt ihres bisherigen zweiblättrigen Propellers. Im Gegensatz zu vielen anderen T28-Modellen wurde sie Ende der 50er Jahre jedoch nicht in nach Frankreich verkauft, sondern verblieb vorerst in den USA, während ihre Schwestern im Algerienkrieg zum Einsatz kamen. Im Jahr 1982 wurde sie schließlich auf Modell D umgerüstet und erhielt somit neue Flügel, eine neues Heck und einen stärkeren Motor mit einer Leistung von 1425 PS. Zu dieser Zeit wurde sie gerade von der Dominikanischen Republik zurück in das Heimatland verkauft.

2016 wurde sie schließlich von einem Liebhaber nach Deutschland importiert - in Einzelteilen und in einem Schiffscontainer. Liebevoll restauriert und wieder zusammengesetzt auf dem Degerfeld trat sie Anfang 2017 ihren ersten Flug in Deutschland an und war dabei wie erwartet kilometerweit zu hören. Künftig steht sie mit einem ausgezeichneten Piloten für Flugshows, aber auch für private Rundflüge zur Verfügung. Ein Rundflug mit diesem Flugzeug ist ein außergewöhnliches Erlebnis, da derzeit nur einige wenige Exemplare in Europa fliegen.

Unsere T28 Trojan